13 – Ausstellungsrundgang: Roth

Dieter Roth: Gartenzwerg
Dieter Roths (1930–1998) vielseitiges Œuvre zählt mit über 300 Werken zu einem Sammlungsschwerpunkt des Kunstmuseums. Bekannt wurde er durch seine im Laufe der 1960er-Jahre geschaffene Objektkunst unter Verwendung organischer Materialien. Roth entwickelte die Schokoladenobjekte, Gewürz- und Wurstbilder im Kontext der Fluxusbewegung. Seine Werke unterliegen den Prozessen des Verfalls, sie schimmeln, vergilben oder bleichen aus und verändern ohne Zutun des Künstlers konstant ihre Gestalt. Bei dem mit Schokolade überzogenen Gartenzwerg (1972) ist dieser Prozess bereits so weit fortgeschritten, dass das verwendete Material kaum noch zu identifizieren ist. Damit das Werk nicht vollständig zerfällt, darf es nicht mehr bewegt werden.

Dieter Roth, Gartenzwerg, 1972, Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Elisa Müller, © Dieter Roth Estate / Courtesy Hauser & Wirth