07 – Ausstellungsrundgang: Baumeister

Willi Baumeister: Metaphysische Landschaft (mit Punkten)


Willi Baumeister (1889–1955) gehört zu den wichtigsten Vertretern der Abstraktion in Deutschland. Er studierte bis 1910 bei Adolf Hölzel an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Ab 1946 wurde er dort selbst einflussreicher Professor. Sein vielseitiges Œuvre zeigt keine kontinuierliche Entwicklung, sondern ist geprägt von einer experimentellen und spielerischen Herangehensweise, die verschiedene Materialien, Formen und Motive immer wieder neu variiert. Das Kunstmuseum Stuttgart besitzt eine bedeutende Anzahl an Werken von Willi Baumeister. Seit 2005 ist zudem das Archiv Baumeister im Museum untergebracht.

Willi Baumeister, Metaphysische Landschaft (mit Punkten), 1954, Öl mit Kunstharz mit Spachtelkitt auf Hartfaserplatte, 120 x 150 cm, Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart, © VG Bild-Kunst, Bonn 2020